Archiv der Kategorie: Mörderinnen

Marie Lange – Eine Thüringer Mörderin (Altenburg, 1689, Langversion)

Im Dorf Fockendorf an der Pleiße in der Nähe von Altenburg, unfern der Leipziger Straße, befand sich eine alte Mehlmühle, die nachweislich seit 1450, und wahrscheinlich noch länger der Familie Lange gehörte und von ihr benutzt wurde. Thomas Lange, ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Christiane Glahn – Die grausame Mutter (1826, Langversion)

In dem ärmlichen Harzdorf Allrode, an der anhaltschen und preußischen Hoheitsgrenze im Herzoglich Braunschweigischen Kreisamt Hasselfelde gelegen wohnt schon seit langer Zeit der jetzt ganz arme Tagelöhner Christoph Glahn. Er war dreimal verheiratet. Zwei seiner Frauen liegen still und christlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Die Gattenmörderin Katharina Beyer (Hanau, 1836)

Die Witwe Katharina Beyer, geborene Erbe, von Hellstein, Amt Wächtersbach, evangelischer Konfession und zur Tatzeit etwa 45 Jahre alt, wurde am 5. April in Hanau wegen Gattenmordes mit dem Schwert hingerichtet. Sie lebte mit ihrem Mann, dem Bauer Johannes Beyer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Grete Beier – Ermordung ihres Bräutigams (1908)

Grete Beier, Tochter des Bürgermeisters Beier zu Brand, wegen Ermordung ihres Bräutigams vor dem Schwurgericht zu Freiberg in Sachsen. Wer länger als ein Menschenalter fast täglich genötigt ist, sich in beruflicher Eigenschaft in den Gerichtssälen zu bewegen und auch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Das Dienstmädchen Philippine V. – eine Kindesmörderin

Philippine V., ein einundzwanzigjähriges Dienstmädchen, hatte (zum zweiten Mal) unehelich und zwar nachts im Keller, in dem sie schlief, einsam geboren. Das Kind lebte, wie unsere gerichtliche Obduktion nachgewiesen hat. Die gewöhnlichen, wenn auch erbarmungswerten, doch immerhin verbrecherischen Motive veranlaßten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Die Kindermörderin Pöhlmann

Was ich (Johann Ludwig Caspar) bereits über weibliche Verbrecher sagte, kann durch kein Beispiel glänzender bewahrheitet werden, als durch das folgende, worin wir einen Teufel in Gestalt eines Weibes, eine Mutter auftreten sehen, die ihr kleines Kind längere Zeit hindurch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mörderinnen | Kommentare deaktiviert

Ein vertiertes Weib (1869)

Weibliche Gewalttäterinnen aus Gewinnsucht sind in der Kriminalistik im Allgemeinen etwas Seltenes, besonders allein operierende. Die Wiener Kriminalgeschichte weist im 19. Jahrhundert einen einzigen Fall auf, dessen Heldin ohne Helfershelfer zu einem derartigen Verbrechen schritt, doch wiegt diese entsetzliche Tat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Mörderinnen | Kommentare deaktiviert