Archiv der Kategorie: Kriminalfälle

Johann la Fortune, genannt Hemperla, das Haupt einer fürchterlichen Zigeunerbande (1726)

Hemperlas Zigeunerbande verwüstete auf die grausamste und abscheulichste Weise zwei Jahre hindurch die Hessen-Darmstädtischen und benachbarten Länder mit Brand, Mord und Raub. Er wurde endlich nach einer tapferen Gegenwehr mit dem größten Teil seiner Gehilfen ergriffen und am 14. November … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Johann la Fortune, genannt Hemperla, das Haupt einer fürchterlichen Zigeunerbande (1726)

Johann Heinrich Faber, Schulhalter zu Eggersdorf und Mordbrenner (1778)

Faber war zur Zeit des von ihm begangenen Verbrechens 47 Jahre alt, aus Rudolstadt im Schwarzburgischen gebürtig und als Schulhalter zu Eggersdorf mit 150 Reichstalern eingesetzt. Am 30. Juli 1774 wurde im Rathauskeller zu Müncheberg Feuer angelegt, aber sogleich gelöscht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Johann Heinrich Faber, Schulhalter zu Eggersdorf und Mordbrenner (1778)

Ferdinand Franz Engelberger, ehemaliger jüdischer Rabbi (Wien, 1642)

Es ist bekannt, welche entsetzlichen Verfolgungen schon im 16. Jahrhundert die Juden in Deutschland ausstehen mußten. Diese Verfolgungen währten auch noch im 17. Jahrhundert fort. Meist wurde das gemeine Volk durch eifrige Predigten aufgebracht. 1615 verjagten die Bürger von Worms … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Ferdinand Franz Engelberger, ehemaliger jüdischer Rabbi (Wien, 1642)

Johann Christoph Eggert, ein tauber und stummer Mörder (Klinz bei Magdeburg, 1727)

Im Februar des Jahres 1727 fand man im Magdeburgischen unweit dem Dorfe Klinz, das Eheweib des dortigen Hirten Reiniken ermordet. Der Körper war ganz entblößt, der Kopf abgeschnitten und an einen Baum gehängt. Der linke Arm war oben von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Johann Christoph Eggert, ein tauber und stummer Mörder (Klinz bei Magdeburg, 1727)

Alphonsus Diaz, ein Brudermörder (1541)

Der Spanier Diaz war Doktor der Rechte und Beisitzer der Rota Romana zu Rom, der Justizbehörde bei der römischen Kurie. Sein Bruder Johann Diaz hatte dreizehn Jahre in Paris studiert und war ein in der orientalischen Literatur sehr erfahrener Mann. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Alphonsus Diaz, ein Brudermörder (1541)

Peter Danus, ein liederlicher und unwissender Pfaffe zu Sternberg im Mecklenburgischen (1491/1493)

Die Chronikenschreiber der damaligen Zeit erzählen die berühmte Geschichte der Hostienschändung wie folgt: Peter Danus versetzte bei einem Juden einen Kessel, der seiner Konkubine gehörte. Nachdem er sich mit dem Mädchen entzweite, war er außer Stande gewesen, den Kessel einzulösen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Peter Danus, ein liederlicher und unwissender Pfaffe zu Sternberg im Mecklenburgischen (1491/1493)

Der Fall Grete Beier – nach Hugo Friedländer

Marie Margarethe Beier (auch Grete Beyer genannt), wurde als letzte Frau im Königreich Sachsen öffentlich hingerichtet. Ihr Kopf fiel am 23. Juli 1908 unter dem Fallbeil in Freiberg. 

Veröffentlicht unter Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Der Fall Grete Beier – nach Hugo Friedländer

J. Brand: Auf der Mörderjagd im New Yorker Chinesenviertel (Teil 2, Ende)

Man schlug in den Polizeiakten nach. Troachi Soejima war der Polizei nicht unbekannt. Am 31. Juli 1919 hatte man ihn festgenommen. Er hatte auf einem im East River liegenden Schlepper, auf dem er als Heizer beschäftigt war, ein anderes Mitglied … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für J. Brand: Auf der Mörderjagd im New Yorker Chinesenviertel (Teil 2, Ende)

J. Brand: Auf der Mörderjagd im New Yorker Chinesenviertel (Teil 1)

Chinatown, New York: Gewundene, enge Straßen, Geschäfte voll seltsamer Kuriositäten, prunkende Restaurants, die als Sehenswürdigkeit auch von den Weißen besucht werden, und kleine Spelunken. Eine Stadt der Gegensätze. In verwahrlosten alten Baracken stößt man plötzlich auf üppig eingerichtete Liebesnester. Tief … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für J. Brand: Auf der Mörderjagd im New Yorker Chinesenviertel (Teil 1)

Hans Thiers: Drei Kinder entkamen einer tödlichen Tragödie (DDR, Gera, 1983)

Wie im vorgenannten Fall, plante auch Jutta K. aus Gera, Juri-Gagarin-Straße, einen erweiterten Selbstmord. Schon seit längerem war die Beziehung zu ihrem Lebensgefährten von Problemen begleitet. Als geschiedene Frau und Mutter von drei Kindern hatte sie es auch nicht immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hans Thiers, Kriminalfälle | Kommentare deaktiviert für Hans Thiers: Drei Kinder entkamen einer tödlichen Tragödie (DDR, Gera, 1983)