Archiv der Kategorie: Sammlung Kirchschlager

Der Königsmörder François Ravaillac oder das Attentat auf König Heinrich IV. von Frankreich (1610) – eine Geschichte in zeitgenössischen Bildern (Teil 1)

Am 14. Mai 1610 stach François Ravaillac (1578-27. Mai 1610), ein geistig Verwirrter religiöser Schwärmer, in der Rue de la Ferronnerie Nr. 11 in Paris den französischen König Heinrich IV. nieder. Auch er hatte, genau wie Damiens, keine Komplizen oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Sammlung Kirchschlager, Scharfrichter | Kommentare deaktiviert für Der Königsmörder François Ravaillac oder das Attentat auf König Heinrich IV. von Frankreich (1610) – eine Geschichte in zeitgenössischen Bildern (Teil 1)

Aus dem Leben des Scharfrichters Josef Lang (1855-1925)

Die Illustrierte Kronen=Zeitung vom Freitag, dem 21. Juli 1933 (Nr. 12.032, 34. Jahrgang), widmete sich auf der Titelseite und mit einer Geschichte dem Scharfrichter Josef Lang. Unter dem Titel Ein Jubiläum des Grauens. 30 Jahre nach der letzten Hinrichtung in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sammlung Kirchschlager, Scharfrichter | Kommentare deaktiviert für Aus dem Leben des Scharfrichters Josef Lang (1855-1925)

Die französischen Bagnos – Teil 3

„Einen Theil des Tages arbeiten sie unter freiem Himmel mit freien Arbeitern. So schwer dieselbe immer sein mag, diese Anstrengung ist ihnen gesundheitsdienlich; am Abend aber schließt man sie in diesen traurigen Sälen ein. Die Nacht über sind sie mittelst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Die französischen Bagnos – Teil 3

Die französischen Bagnos – Teil 2

„Eine an Zahl sehr schwache Verwaltung hat das schwere, aber wichtige Amt die Verbrecher zusammen zu halten, zu verwenden und zu bewachen; für ihre Nahrung und Kleidung zu sorgen; die geringen Löhne auszuzahlen, welche für die schwierigsten Arbeiten bewilligt sind; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Die französischen Bagnos – Teil 2

Die französischen Bagnos – Teil 1

Sehr schöne Bildquellen und umfangreiche Texte zu den französischen Bagnos liefert die Illustrirte Zeitung von 1845 (Band IV, Nr. 89, S. 167-173). Wir stellen den Beitrag hier vor. „Die Errichtung der Bagnos ist nicht neu. Die Galeeren, welche aus den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Die französischen Bagnos – Teil 1

Wenn der Henker im Todesauto nach Torgau kommt…

Auf meiner Suche nach kriminalhistorischen Quellen jeglichster Art stieß ich auch auf einen Zeitungsartikel der BILD vom Dienstag, dem 15. März 1977. Nun sollte man ganz quellenkritisch an den Sachverhalt herangehen (auf den Wahrheitsgehalt konnte ich ihn nicht überprüfen), ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager, Scharfrichter | Kommentare deaktiviert für Wenn der Henker im Todesauto nach Torgau kommt…

Das Fallbeil, das Geschichte schrieb (Teil 2)

Es begann mit den Septembermorden an den Royalisten, die nicht eher aufhörten, bis am 21. Januar 1793 das Haupt des Königs fiel. Dieselbe Guillotine machte 9 Monate später, am 14. Oktober, der unglückseligen Maria Antoinette ein Ende, die stumm und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Das Fallbeil, das Geschichte schrieb (Teil 2)

Das Fallbeil, das Geschichte schrieb (Teil 1)

Die Unterhaltungs-Beilage der „Oberlausitzer Tagespost“ vom 27. Februar 1936 (5. Jahrgang, Folge 49, Sammlung Kirchschlager) enthält unter der Überschrift „Frankreichs historische Guillotine wird versteigert“ eine interessante Meldung, die wir vollständig wiedergeben wollen: Eine überraschende Nachricht erregt die Welt der Sammler: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtsgeschichte, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Das Fallbeil, das Geschichte schrieb (Teil 1)

Massenmord an einer Familie in Spanien (1856)

Die Flugschrift (4 Seiten mit einem Gedicht auf der Rückseite) beschreibt einen Massenmord an einer Kaufmannsfamilie nächst Tulon in einem spanischen Wald am 20. August 1856 duch die Räuberbande eines Mannes namens Wahldorf. Der Kaufmann selbst überlebt schwerverletzt und kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalfälle, Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Massenmord an einer Familie in Spanien (1856)

Das Trillerhaus

Das Trillerhaus war ein hölzerner oder eiserner drehbarer Kasten mit rundem Querschnitt, in den man zänkische Weiber, Trunkenbolde, Narren oder leichtere Verbrecher, wie Felddiebe steckte. Oft wurden die Eingesperrten verbal geschmäht oder mit Fäkalien beworfen. Vielerorts bis ins 19. Jahrhundert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sammlung Kirchschlager | Kommentare deaktiviert für Das Trillerhaus